Lohra heißt Sie herzlich willkommen

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Verwaltung & Service | Gesellschaft & Soziales | Wirtschaft & Gewerbe | Leben & Wohnen | Tourismus & Freizeit

Sie befinden sich hier: Verwaltung & Service > 

Hauptmenü

  • Startseite Coronavirus
  • Startseite
  • Grußwort Bürgermeister
  • Infobroschüre & Ortsplan
  • Gemeindeverwaltung
  • Politik & Wahlen
  • Gremien
  • Fraktionen
  • Gemeindevorstand
  • Ortsvorsteher/innen
  • Müllentsorgung
  • Hessen-Finder
  • Ort der Vielfalt
  • Bürgerbeteiligung
  • ÖPNV und Bürgerbus
  • Feuerwehr Lohra
  • Notruftafeln


  • INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

    Corona Schnelltest

     

    Gemeinschaftspraxis Amir und Baalbaki, Auf der Sünde 51, 35102 Lohra-Altenvers;

    Tel.: 06426/921090

     

    oder suchen Sie hier:

    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1fk6J_lWrlKc2dIuCZRxSK_45LYhCFoG-&ll=50.83345179387357%2C8.755011943877168&z=11

     

     

     


     

    Auslegungshinweise zur Bundesnotbremse, Stand 15.06.2021

    Vollzugshinweise zu den Corona-Verordnungen der Landesregierung ergänzt um die neuen Bundesregelungen des § 28 b IfSG (Stand: 27.04.21) 

    Pressemitteilung Bundesnotbremse und Öffnung für Registrierung der Priorisierungsgruppe 3

    Was bedeutet die Bundesnotbremse für Hessen?

    Corona-Regeln Hessen 24.04.21 

     

     

    Der Deutsche Bundestag hat das Vierte Bevölkerungsschutzgesetz (Stand: 21.04.2021) beschlossen. Es dient der Umsetzung der sog. „Bundesnotbremse“.

    Die Schwerpunkte sind im Anhang aufbereitet. 

     

    Pressemitteilung - Impfaufruf für Astrazeneca für alle über 60-Jährigen  

     

    Corona Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung Stand 08.03.2021

    Kurzzusammenfassung über Änderungen Stand 08.03.2021

     

     

    Pressemitteilung der Staatsminister Beuth und Klose zum Impfstart der Priorisierungsgruppe 2 ab 23.02.2021

     

    Pressemitteilung der Staatsminister Beuth und Klose zur Impfstrategie ab Februar 2021

    Alle Impfberechtigten der Gruppe 1 können ab 03.02.21 Termine vereinbaren

     

    Zwei Wege zur kostenlosen Impfung 

     

    Schutzimpfung in Hessen

     

    Pressemitteilung der Staatsminister Beuth und Klose zum Start der Impfzentren am 19.01.2021

     

    Pressemitteilung der Staatsminister Beuth und Klose zum Impffortschrift vom 05.01.2021

     

     

    Wichtige Pressemitteilung zum Impfstart in Hessen

     Corona - Impfzufuhr

     

     

    Hinweise & Informationen zum Corona-Virus

      

    Die Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung und des Betriebshofs sind bis auf Weiteres außer

    Kraft gesetzt. Dies bedeutet, dass Bürgerinnen oder Bürger ohne Termin nicht das Rathaus

    betreten dürfen. Zur Terminvereinbarung können Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 

    telefonisch (Tel. 06462/2007-0), über E-Mail (info@lohra.de) oder per Fax (Tel. 06462/2007-11)

    erreichen. Dabei können viele Vorgänge elektronisch oder per Post bearbeitet werden, somit

    ist ein Besuch in der Verwaltung meistens nicht notwendig. Die Kontaktdaten entnehmen Sie

    unserer Internetseite.

     

    Sollten Sie dennoch einen Termin im Rathaus wahrnehmen (z.B. Beantragung eines

    Personalausweises), ist dies nur mit Tragen einer medizinischen Maske (FFP 2, KN95, N95

    oder Operationsmaske) möglich.

    Im Eingangsbereich des Rathauses werden ihre Kontaktdaten aufgenommen und Desinfektionsmittel

    für Sie bereitgestellt. Die Einhaltung von Abständen muss beachtet werden. 

      

    Ab sofort MUSS bis spätestens Mittwoch in der Verwaltung unter der Telefonnummer 06462-200710

    Astschnitt und Bauschutt (in Kleinmengen bis 100 Liter) angemeldet werden.

    Nähere Informationen über Annahmezeiten und Gebühren finden Sie hier.

     

    Gemeinschaftseinrichtungen

    Dorfgemeinschaftshäuser und die dazugehörigen Vorplätze bleiben

    weiterhin für private Zwecke (Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen, Bestattungskaffee etc.)

    geschlossen und können derzeit nicht angemietet werden. 

    Vereinsheime sind nur für Trainingszwecke und unter Einhaltung der Hygienevorschriften nutzbar.

    Spielplätze sind geöffnet. 

    Die Kommunen des Hinterlandes und Lohra haben sich darauf verständigt, dass Dauernutzer ab Erreichen

    der Stufe 2 wieder die Dorfgemeinschafts- und Bürgerhäuser unter Einhaltung der dann entsprechend gültigen

    Bestiummungen und Hygieneregeln (u.a. Abstand halten, regelmäßioges Lüften, dauerhaftes Tragen einer

    medizinischen Maske, Steuerung der Besucherzahlen, Aufnahme der Kontaktdaten usw.) der Corona Kontakt-

    und Betriebsbeschränkungsverordnung und der dazu gehörenden Auslegungshinweise nutzen dürfen. 

    Auch dringend notwendige Jahreshaupt- und Mitgliederversammlungen können unter den jeweils gültigen

    Bedingungen und Regeln in de nkommunalen Liegenschaften wieder durchgeführt werden. 

    In jedem Fall besteht auch weiterhin - bis auf Weiteres - ein grundsätzliches Alkoholverbot in kommunalen

    Liegenschaften. Der Veranstalter bzw. Ausrichter hat dafür Sorge zu tragen, dass diese Regelungen eingehalten

    werden.

     

    Checkliste Hygienekonzept (Muster) - Stand 28.06.2021

       

     

    Alters- und Ehejubiläen

    Der Bürgermeister wird auf Weiteres keine Besuche bei Alters- und Ehejubiläen vornehmen.

    Gratulationskarten sowie Urkunden werden postalisch zugestellt.  

    Bürgerbus

    Die Fahrten des Bürgerbusses finden bis auf Weiteres nicht statt. 

     

    Bestattungen

     

    Trauerfeiern von mehr als 10 Personen sind beim Ordnungsamt spätestens zwei Tage vorher

    anzuzeigen. Die Obergrenze der Personen richtet sich nach den örtlichen Gegebenheiten

    und den Vorgaben des Ordnungsamts.

    Die Trauerhallen bleiben weiterhin geschlossen.

     

    Verantwortlich für die Einhaltung dieser Vorschriften sind die Angehörigen nach § 13 Friedhofs-

    und Bestattungsgesetz (FBG) bzw. die Bestatter als Gehilfen.

    Während der Trauerfeier und Bestattung ist eine medizinische Maske (FFP2, KN95,

    N95 oder Operationsmaske) zu tragen.

    Allgemeinverfügung vom 26.01.2021

     

     

    Kostenlose Fahrten zum Impfzentrum

     

      
    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

      

    die Corona-Impfungen haben begonnen. Während die Impfung selbst für alle kostenlos ist,
    muss die Fahrt zum Impfzentrum eigenverantwortlich geregelt werden.

    Bestimmte Personengruppen, die grundsätzlich Unterstützung bei Fahrten zu ambulanten

    Behandlungen erhalten, erhalten diese auch bei der Anreise zum Impfzentrum. Das betrifft

    Pflegebedürftige mit Pflegegrad 4 oder 5 sowie Pflegebedürftige mit Pflegegrad 3, wenn eine

    dauerhafte Mobilitätsbeeinträchtigung vorliegt. Auch Schwerbehinderte haben Anspruch,

    wenn sie mindestens eins der folgenden Kürzel im Schwerbehindertenausweis haben: „aG“

    für außergewöhnliche Gehbehinderung, „Bl“ für Blindheit oder „H“ für Hilflosigkeit.

     

    Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören, fragen Sie bitte bei Ihrer zuständigen Kranken-
    kasse nach, ob Ihnen die Fahrt zum Impfzentrum gewährt wird. Dies muss unbedingt vorher
    erfolgen, eine Erstattung im Nachhinein ist nicht möglich.

     

    Falls Sie nicht zu dieser Personengruppe gehören und es Ihnen nicht möglich ist, eigenständig
    etwa mit einem eigenen Auto zum Termin zu kommen und auch niemand aus Ihrer Verwandtschaft,
    Ihrem Freundeskreis oder Ihrer Nachbarschaft Sie fahren kann, nehme Sie bitte mit uns Kontakt auf.
    Gerne bieten wir Einzelfahrten zum Impfzentrum an.

     

    Bitte melden Sie sich bei unserer Telefonzentrale, Tel. 06462/2007-0.

     

    Wir helfen Ihnen gerne weiter!
     
    Schöne Grüße aus dem Rathaus Lohra

     

    Ihr

     

    Georg Gaul

    Bürgermeister

     

     

     

    Wo kann ich mich weiter zu dem Thema Covid-19 informieren?

      

    Bürgerinnen und Bürger können sich an verschiedenen Stellen über das

    Coronavirus informieren: 

      

    Wie verhalte ich mich bei Symptomen?

      

    Sollten Bürgerinnen und Bürger Krankheitssymptome wie Husten, Fieber oder

    Atemnot verspüren, sollen sie:

    Diese klären das weitere Vorgehen ab. Für akute medizinische Notfälle

    wählen Sie bitte direkt die Rufnummer 112.

     

    Wie kann ich mich schützen?

     

    Als Schutzmaßnahme sind Bürgerinnen und Bürger dringend dazu aufgefordert,

    sichan die von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen zu halten.

    Ziel ist, die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verlangsamen und sicherzustellen,

    dass besonders gesundheitsgefährdete Personen (Ältere, Vorerkrankte jeden

    Alters) geschützt werden.

    Konkrete verbindliche Vorgaben (u. a. strenge Kontaktminimierung) hat die

    Hessische Landesregierung per Verordnung geregelt.

      

    Außerdem sind folgende Hygieneregeln einzuhalten:

     

    - häufig und gründlich Hände waschen (auch Kinder und Jugendliche)

    - Husten und Niesen nur in ein Papiertaschentuch oder die Armbeuge (auch Kinder

    und Jugendliche)

    - Einmal-Taschentücher verwenden und diese nach jedem Gebrauch in einem

    Mülleimer entsorgen

    - kein Händeschütteln, keine Umarmungen / Wangenkuss

    - nicht mit den Händen an Nase, Mund und Augen fassen (vor allem nach Festhalten

    an Griffen in Bussen oder Benutzen von Türgriffen, die von vielen angefasst werden,

    aber auch zu Hause)

    - Smartphone, Handy, Tablet etc. regelmäßig reinigen/desinfizieren

    - Regelmäßiges Durchlüften geschlossener Räume

    - grundsätzlich nur eigene Gläser und Besteck benutzen

     

    Wo kann ich mir Hilfe holen?

     

    https://www.freiwilligenagentur-marburg.de/2020/12/14/nachbarschaftsinitiativen-im-landkreis/

     


     

    Land Hessen


     

    Landkreis Marburg-Biedenkopf   

     

    Auf der Internetseite des Landkreises Marburg-Biedenkopf finden Sie

    regelmäßig aktualisierte Informationen des Landkreises, des Gesundheitsamtes,

    des Landes Hessen und des RKI zum Coronavirus

      

     

    Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf

     

    Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat Hotlines geschaltet, die werktags zwischen

    9:00 Uhr und 16:00 Uhr erreichbar sind.

    Für Fragen rund um das Coronavirus stehen das Gesundheitsamt unter der

    Tel. 06421/4054444 und für Fragen zur Schließung von Schulen und

    Kindertageseinrichtungen die Nummer 06421/4051888 zur Verfügung.

        

    Ansprechpersonen im Erkrankungsfall (Husten, Fieber, Gliederschmerzen; Halsschmerzen)

    sind alle niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzte und außerhalb der Sprechzeiten

    die Zentrale des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes. 

    Diese klären ab, ob eine Infektion mit dem Coronavirus oder eine andere ansteckende

    Erkrankung, wie zum Beispiel Influenza, in Betracht kommt. Die zentrale Rufnummer des

    Ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 ist rund um die Uhr erreichbar.
    Wichtig ist, dass sich alle Personen, die möglicherweise eine ansteckende Erkrankung haben –

    insbesondere auch bei Verdacht auf Coronavirus – vorher telefonisch in der Praxis anmelden

    und das weitere Vorgehen absprechen, damit sichergestellt werden kann, dass sich eine

    Infektion in Wartebereichen von Arztpraxen unter den dort anwesenden Patientinnen und Patienten

    nicht weiter verbreitet.

     

     

     

     

     

     

     

     

     


    PDF-Datei Auslegungshinweise Corona, Stand: 15.06.2021

    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungskalender | Datenschutz & Impressum | Kontakt | E-Mail
    (C) 2021 Gemeindeverwaltung Lohra