Lohra heißt Sie herzlich willkommen

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Verwaltung & Service | Gesellschaft & Soziales | Wirtschaft & Gewerbe | Leben & Wohnen | Tourismus & Freizeit

Sie befinden sich hier: Gesellschaft & Soziales > Beratung & Hilfe > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Hilfe und Beratung in unterschiedlichen Bereichen
  • Notruftafeln
  • Ärzte, Apotheken, Hebammen


  • Hilfe und Beratung in unterschiedlichen Bereichen

    Schutzmann vor Ort

     

    POK Agel, Tel. 0174/3017327 oder 06421/406223, Sprechstunde: donnerstags, 16.00-18.00 Uhr, Rathaus Lohra

     

    POK Agel steht als dauerhafter Ansprechpartner für polizei- und ordnungsrechtliche Anliegen zur Verfügung. Er stellt als Schutzmann vor Ort eine Schnittstelle zwischen der örtlichen Ordnungsbehörde und der Polizeistation Marburg dar. 

     


     

    Familien- und Seniorenrat

      

    Der Familien- und Seniorenrat hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Bürgerinnen und Bürgern helfend zur Seite stehen. Dafür wurden u.a. ein Sorgentelefon, Handwerksdienste, Schreibdienste und Ansprechpartner eingerichtet.

     

    Gegen einen Beitrag von 5,00 €/Jahr kann jeder Lohraer gerne Mitglied im Gremium werden.

    Nähre Informationen zum Familien- und Seniorenrat der Gemeinde Lohra unter www.fsr-Lohra.de

     

    Die Sprechstunden finden am letzten Montag im Monat von 9-11 Uhr in der Gemeindeverwaltung Lohra
    (Raum 2.05, 1. Stock - letzte Tür links) statt.

     

    Der FSR ist weiterhin unter der bekannten Telefonnummer erreichbar: 0176-39 60 22 41

     


    Sozialverband VdK

     

    Ansprechpartner:
    Ortsgruppen-Vorsitzender (Lohra)
    Helmut Kuhl
    Gartenstraße 7

    35102 Lohra
    Tel.: 06462/6889

     

     


     

     Landkreis Marburg-Biedenkopf stellt "Wegweiser für ältere Menschen und pflegende Angehörige" vor

     

    Auf rd. 230 Seiten bietet der Wegweiser mit über 400 Adressen eine umfassende Auflistung aller in den Städten und Gemeinden des Landkreises vorhandenen Altenhilfe- und Pflegeangebote. Diese Broschüre informiert über spezielle Angebote für demenzerkrankte Menschen und erhält darüber hinaus Informationen über Anspruchsleistungen durch das neue Pflegeversicherungsgesetz. Der Wegweiser ist für ältere Menschen und ihre Angehörige, die sich einen Überblick über das regionale Angebot verschaffen wollen, von Nutzen. Auch für Fachkräfte in der Beratungs- und Pflegetätigkeit bietet der Wegweiser umfangreiche Informationen.

     

    Der Wegweiser ist kostenlos in den Städten und Gemeinden des Landkreises erhältlich.

     

    Interessenten können sich darüber hinaus an die Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, wenden.

     

     


      

    Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Kirchvers

     

    Bornweg 17, 35102 Lohra-Kirchvers

    Kontaktdaten:

    Friedrich-Naumann-Haus e.V.

    Jugendheim, Frau Renate Schädler

    Grünberger Straße 32, 35394 Gießen

    Tel. 0641/33074/75, fax: 0641/390703

    e-mail: fnh.giessen@t-online.de

     


     

    Pflegestützpunkt Marburg-Biedenkopf

     

    Der Pflegestützpunkt Marburg-Biedenkopf ist eine gemeinsame Einrichtung der Pflege- und Krankenkassen und des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Er bietet

    - trägerunabhängige und kostenlose Beratung zu Pflege- und Hilfsangeboten sowie deren Finanzierung

    - Unterstützung bei der Organisation aller notwendigen pflegerischen, medizinischen und sozialen Leistungen.

     

    Offene Sprechstunden im Beratungszentrum (BIP), Am Grün 16, 35037 Marburg:


    Mittwoch und Freitag jeweils von 10.00 - 12.00 Uhr
    und Donnerstag von 14.00 - 17.00 Uhr sowie

    Weitere Termine - bei Bedarf auch zu Hause, im Krankenhaus oder Pflegeheim - nach Vereinbarung.

     

    Telefonische Erreichbarkeit Montag bis Freitag, 10.00-16.00 Uhr, Tel. 06421/4057401 oder 4077402

     E-Mail: pflegestuetzpunkt@marburg-biedenkopf.de

     

    Flyer

     


     

    Telefonische Pflegeberatung der AWO-Nordhessen

     

    Die AWO Nordhessen bietet ihre telefonische Pflegeberatung in Nord- und Osthessen an. Unter der gebührenfreien Servicenummer 0800/60 70 110 werden Senioren und Angehörige von AWO-Pflegeexperten umfassend zum Thema Altenpflege beraten.

     


     

    Beratungsstelle der Bürgerinitiative Sozialpsychatrie e. V.

     

    Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle der Bürgerinitiative Sozialpsychiatrie e. V.,
    Biegenstraße 7, 35037 Marburg:
    Beratung, Betreuung, und Information bei seelischen Erkrankungen und Krisen für Betroffene und Angehörige.
    Telefonische Anmeldung unter: 06421/17699-0.

    Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen der Bürgerinitiative Sozialpsychiatrie e. V.,
    Biegenstraße 7, 35037 Marburg:
    Beratung und Information zu Selbsthilfe allgemein, Auskunft über Selbsthilfegruppen im Landkreis Marburg-Biedenkopf, Bereitstellung und Vermittlung von Gruppenräumen, Unterstützung bei der Gruppengründung, Beratung zu finanziellen Hilfen.
    Telefonische Anmeldung unter: 06421/17699-34 und 17699-36.
     

     

     


     

    Integrationsfachdienst (IFD) Marburg-Biedenkopf

    Biegenstrasse 44, 35037 Marburg

     

     

    Berufsbegleitung

    Beratung und Begleitung bei Problemen und Konflikten im Arbeitsleben für Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Arbeitnehmer.

     

    Telefonische Sprechzeiten:
    Dienstag 12.00 Uhr - 13.00 Uhr und Donnerstag 15.30 Uhr - 17.00 Uhr

     

    06421/6851332

    Herr Hörwick

    06421/6851313

    Herr Wolff

    06421/6851315

    Frau Hering

    06421/6851314

    Frau Knieß

       

    Fachdienst für Hörbehinderte und Gehörlose

    Beratung und Begleitung hörbehinderter und gehörloser Menschen bei Problemen und Konflikten im Arbeitsleben

    Tel. 06421/6851328 und Fax: 06421/6851322 Frau Trampe

     

    Information und Beratung erhalten Sie auch außerhalb unserer Sprechzeiten.

     


     

     

    Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung in Hessen

     

    Marburg

    Zimmermannstraße 2

    Tel.: 06421/8041000

    Fax: 06421/163109

    E-Mail: kundenservice-in-marburg@drv-hessen.de

     

    Montag: 8.00-16.00 Uhr

    Dienstag und Mittwoch: 8.00-15.00 Uhr

    Donnerstag: 8.00-18.00 Uhr

    Freitag: 8.00-13.00 Uhr

     

    Gießen

    Leihgesterner Weg 35, Gießen

    Tel.: 0641/97789005

    Fax: 0641/9729190

    E-Mail: kundenservice-in-giessen@drv-hessen.de

     

    Montag und Donnerstag: 8.00-18.00 Uhr

    Dienstag und Mittwoch: 8.00-15.00 Uhr

    Freitag: 8.00-13.00 Uhr

     

     

    Rentenberatung in der Gemeinde Lohra

    Die Deutsche Rentenversicherung Bund bietet Sprechstunden durch eine ehrenamtliche Versichertenberaterin in der Gemeindeverwaltung Lohra (Sitzungssaal) an.

    Versichertenberaterin ist Frau Doris Kühn, Am Graben 16, 35096 Weimar (Lahn).

     

    Beratungstermine finden immer am letzten Donnerstag im Monat statt. Ausnahmen gibt es im Mai (dann am 23.05.2019) und im Dezember (dann 19.12.2019).

     

    Terminvereinbarungen gebeten unter der Telefonnummer 06462/2007-0 oder persönlich im Foyer der Gemeindeverwaltung. In dringenden Fällen ist auch außerhalb dieser Zeti ein zusätzlicher Beratungstermin möglich.

    Setzen Sie sich hierfür bitte direkt mit Frau Kühn unter der Telefonnummer 06421/78349 in Verbindung.

     

    Beratungsangebot:

    Bitte bringen Sie grundsätzlich Ihre Versicherungsunterlagen und Ihre Steuer-Identifikationsnummer mit!

     


     

    Informationen zum Elterngeld, Erziehungsgeld und zur Elternzeit unter www.familienatlas.de.

     

    Dort können auch Anträge auf Elterngeld und Erziehungsgeld sowie Broschüren über beide Rechtsgebiete gedownloaded werden.

     


     

    Familienkarte Hessen

     

    Die Hessische Landesregierung hat die Familienkarte Hessen eingeführt. Die Familienkarte Hessen ist eine Karte im Scheckkartenformat, mit der hessische Familien eine Reihe attraktiver Vorteile und Unterstützungsleistungen in unterschiedlichen Bereichen erhalten. Sie umfasst einen Unfallversicherungsschutz, Serviceleistungen für Familien, einen Elternratgeber sowie zahlreiche und vielfältige Vergünstigungen bei den Partnerunternehmen. Die Familiekarte Hessen wird auf Antrag kostenlos an alle Familien mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren herausgegeben, die ihren Hauptwohnsitz in Hessen haben. Die Karte ist einkommensunabhängig.

    Mit der Familienkarte Hessen möchte die Hessische Landesregierung gemeinsam mit ihren Partnern aus Freizeit, Kultur und Wirtschaft ihre Anerkennung und Wertschätzung für Familien zum Ausdruck bringen. Die Familienkarte ist ein wichtiger Baustein des Familienlandes Hessen, mit deren Hilfe ein weithin sichtbares Signal gesetzt werden soll, dass Familien in Hessen willkommen sind.

    Weitere Informationen können sie gerne der Homepage www.familienkarte.hessen.de entnehmen.

     


     

    Infotool Familie

     

    Das Bundesfamilienministerium hat kürzlich das „Infotool Familie“ online gestellt. Mithilfe des interaktiven, digitalen Informationstools können (werdende) Eltern und Familien mit nur wenigen Angaben herausfinden, welche Leistungen und Unterstützungsangebote für sie in Frage kommen.

    Zum Infotool Familienleistungen gelangen Sie mit folgendem Link: www.infotool-familie.de.

     

     

    Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie
    c/o Roland Berger GmbH | Bertolt-Brecht-Platz 3 | 10117 Berlin
    Tel.: 030 39927-3433 | Fax: 030 8968-3303
    E-Mail: info@lokale-buendnisse-fuer-familie.de
    www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de

     

     

     


     

    Null bis Sechs - Präventive Beratung für Eltern und Kitas

     

    -Region: Ebsdorfergrund - Lohra - Weimar - Fronhausen

     

    Wir bieten Ihnen Unterstützung für die Zeit vom Baby - bis ins Vorschulalter - sowohl bei großen Sorgen in Bezug auf die Entwicklung des Kindes, aber auch bei "ganz normalen", manchmal jedoch äußerst belastenden Alltags- und Erziehungsproblemen, die es in vielen Familien gibt. 

    Alles, was miteinander besprochen wird, unterliegt der Schweigepflicht.

     

    Wir beraten Sie:

    - kostenfrei

    - zeit- und wohnortnah

    - telefonisch oder persönlich

    - auch anonym.

     

    Aktuelle Ansprechpartnerin:

    Frau Cornelia Hofmann, Dipl.-Pädagogin, Tel. 06426/930649 oder 0170/9161574

     

    Vereinbaren Sie mit uns einen persönlichen Gesprächstermin:

    - vor Ort in der Kita Ihres Kindes

    - in unseren Regionalbüros in Cölbe, Altenvers, Gladenbach, Kirchhain oder Dautphetal

    - bei Bedarf auch bei Ihnen zu Hause

     

    Träger:

    Kinderzentrum Weißer Stein, Marburg, und Projekt: Frühe Förderung für Kinder - Integration und Prävention verbinden des Landkreises Marburg-Biedenkopf, der Städte und Gemeinden

     

    Offene Sprechstunde:

    jeden Freitag, 8.30 - 9.30 Uhr, in der Kindertagesstätte Altenvers - keine Anmeldung erforderlich!

     


     

    DRK Kleiderladen

     

    Kleiderladen in der Marburger Oberstadt, Neustadt 4. Gegen ein geringes Entgelt werden Kleidungsstücke, Bettwäsche, Handtücher und Schuhe abgegeben.

    Der Laden ist von Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr und am Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr geöffnet.

     


     

    Hospizdienst Immanuel e.V.

    Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst für das Hinterland

    Teichstraße 5, 35075 Gladenbach

    Telefon: 06462-9157814

    www.hospizdienst-immanuel.de

    E-Mail: info@hospizdienst-immanuel.de

    Ansprechpartner:

    D. Pitzer, S. Schneider


     

    Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung e. V. (S.u.B.)

     

    Beratungszentrum BiP

    - Am Grün 16 -

    35037 Marburg

    Tel.: 06421 166465-0

    Fax: 06421 166465-20

    Internet: www.sub-mr.de

    E-Mail: info@sub-mr.de

    Sprechzeiten Mo - Fr 9:00 - 12:00 Uhr, Do 16:00 - 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

    Sprechstunde im Bürgerhaus Lohra (Gruppenraum): jeden 2. Montag im Monat, 15.00 - 17.00 Uhr

    Sprechstunde in der Gemeindeverwaltung Lohra: jeden 3. Dienstag im Monat, 14.00-15.30 Uhr

    Keine Anmeldung oder Terminvereinbarung erforderlich!

     

    Beratung zu:

     

    Rechtliche Vorsorge - Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung

    Rechtliche Vertretung und Betreuung

    Trägerübergreifendes Persönliches Budget

     

     


     

    Arbeitskreis Suchtprävention

     

    www.alkohol-prävention.de

     

    Der Arbeitskreis Suchtprävention hat ein Gesamtkonzept zur Alkoholprävention für den Landkreis Marburg-Biedenkopf erarbeitet. Dabei hat der Arbeitskreis verschiedene Altersstufen und Settings überregionaler und regionaler Konzepte und Maßnahmen auf nachgewiesene Wirksamkeit und Anwendbarkeit in der Fläche geprüft und bewertet. Im zweiten Schritt wurden Kurzprofile und Ansprechpartner der in unserem Landkreis bereits umgesetzten Maßnahmen in Kurzform zusammengestellt. Eine Maßnahmenübersicht kann unter der oben genannten Internetseite abgerufen werden.

     


     

     

    Hessisches Amt für Versorgung und Soziales Gießen

     

    Sprechtage in Marburg, Frauenbergstraße 35, Erdgeschoss, Raum 23

    Sprechzeiten: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

    Den jeweiigen Termin bitte telefonisch unter 0641/7936-0 beim Versorgungsamt Gießen erfragen.

    Schwerbehindertenausweise können nicht mehr verlängert oder geändert werden, sondern müssen in entsprechenden Fällen als Plastikkarte im Scheckkartenformat neu ausgestellt werden. Hierzu ist immer ein aktuelles farbiges Passbild erforderlich. Eine Ausweisausstellung an dem Sprechtag ist nicht möglich.

     

     


      

    Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz in Lohra

     

    An jedem Montagnachmittag treffen sich Menschen mit Demenz um gemeinsam Kaffee zu trinken, zu singen, zu erzählen, zu spielen und sich zu bewegen. Sie werden begleitet von geschulten Freiwilligen aus der Gruppe "Wohnen im Alter". 

    Ort: Evangelisch-methodistische Kirche, Hollersgraben 7 in Lohra

    Einzelbetreuung zu Hause ist auch möglich

    Infos und Anmeldung:

    Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V., Am Grün 16, 35037 Marburg, e-mail: info@alzheimer-mr.de

    Kontakt in Lohra: Frau Marga Kuhl, Tel. 06426/7994

     


     

    Tierheim Cappel

     

    Bahnhaus 7

    35043 Marburg

    Tel. 06421/46792

    Fax: 06421/953137

     

    Internet: www.tierheim-marburg.de

    e-mail: tierheim@marburg.de

     

    Öffnungszeiten:

    Freitag, Samstag, Sonntag von 15.00 bis 17.00 Uhr

    Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und an Feiertagen bleibt das Tierheim für Besucher geschlossen

     


     

    Ärztlicher Notdienst

     

    Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Marburg

    am UKGM, Baldingerstraße, 35043 Marburg

     

    Bundesweite Nummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD): 116117

    7 Tage pro Woche, 24 Stunden

     

     

    Öffnungszeiten Kinder-/JUgend-ÄBD ÄBD

    Mo, Di, Do

    - 19-24 Uhr
    Mi 16-20 Uhr 14-24 Uhr
    Fr - 14-24 Uhr
    Sa., So., Feiertage 9-18 Uhr 8-24 Uhr

     

    Ist die Erkrankung indes lebensbedohlich, wie bei starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit, schweren Verbrennungen oder anderen akuten lebensbedrohlichen Symptomen, muss sofort der Rettungsdienst unter der Nummer 112 angefordert werden.

    Hier finden Patienten in kürzester Zeit Hilfe.

    Unser www.bereitschaftsdienst-hessen.de finden Patienten alle relevanten Informationen zur ÄBD-Zentrale in der Nähe und deren Öffnungszeiten. Abrufbar ist dort auch ein Routenplaner sowie ein LInk zum Portal der Notfallapotheken.

     

     

     



    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungskalender | Datenschutz & Impressum | Kontakt | E-Mail
    (C) 2019 Gemeinde Lohra