Lohra heißt Sie herzlich willkommen

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Verwaltung & Service | Gesellschaft & Soziales | Wirtschaft & Gewerbe | Leben & Wohnen | Tourismus & Freizeit

Sie befinden sich hier: Verwaltung & Service > Gemeindeverwaltung > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Ansprechpartner
  • Öffnungszeiten und wichtige Telefonnummern
  • Standesamt
  • Stellenausschreibung
  • Amtliche Bekanntmachungen
  • Formulare
  • Amtsblatt
  • Satzungen
  • "Sagen Sie uns die Meinung"


  • Amtliche Bekanntmachungen

     

    Gemeinde Lohra – Ortsteil Rollshausen

     

    Bebauungsplan „Auf dem Stettenloh“ - 3. Änderung mit paralleler Flächennutzungsplanänderung

     

    Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der Frühzeitigen Beteiligungen der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB

     

    Änderungsbeschluss

     

     

    Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lohra hat in ihrer Sitzung am 13.06.2019 die Aufstellung der 3. Änderung des Bebauungsplans „Auf dem Stettenloh“ im Ortsteil Rollshausen beschlossen. Der Beschluss wird hiermit ortsüblich bekannt gemacht.

     

    Ziel der Planänderung ist es, das Gesamtgebiet als Gewerbegebiet „GE“ im Sinne von § 8 BauNVO festzusetzen. Damit wird dringenden Nutzungsbedürfnissen des ansässigen Betriebes entsprochen. Außerdem soll auch in dem bisher nur eingeschränkt als lediglich für Lagerflächen und Lagerhallen nutzbaren Bereich eine bauliche Nutzung für gewerbliche Zwecke ermöglicht werden. Damit wird im Wesentlichen die aktuelle Situation planungsrechtlich nachvollzogen.

     

    Die daraus resultierenden Veränderungen in Bezug auf die Ausgleichsmaßnahmen sind mit der 3. Planänderung abzusichern.

     

    Der Geltungsbereich geht aus der nachstehenden unmaßstäblichen Übersichtskarte hervor.

     

    Bei der Planänderung werden die Vorschriften über die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nach § 3 und § 4 BauGB angewendet.

     

    Da sich der Bebauungsplan durch die Änderung nicht mehr aus dem Flächennutzungsplan entwickelt, ist eine parallele Änderung des Flächennutzungsplans in dem betreffenden Teilbereich erforderlich.

     

    Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB

     

    Die frühzeitige öffentliche Unterrichtung über die Ziele und Zwecke der Bebauungsplan- und Flächennutzungsplanänderungen findet in der Zeit vom 22.07.2019 bis einschließlich 23.08.2019 während der allgemeinen Dienststunden in der Gemeindeverwaltung Lohra, Heinrich-Naumann-Weg 2, 35102 Lohra im Bauamt, Zimmer 1.03 statt.

     

    Darüber hinaus können die Planunterlagen auch im Internet auf dem Bauleitplanungsportal Hessen (bauleitplanung.hessen.de/Bebauungsplan) von dort weiter geleitet auf die Gemeindeseite oder direkt dort, unter www.lohra.de in der Rubrik Verwaltung und Service, Gemeindeverwaltung, Amtliche Bekanntmachungen eingesehen und heruntergeladen werden. Ausfertigungen in Papierform können beim Planungsbüro angefordert werden.

     

    Die für die Änderungen erforderlichen Umweltberichte gemäß § 2a BauGB sind Bestandteil der Planungen.

     

    Äußerungen zu den Änderungsplanungen können während der o.g. Frist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Der Geltungsbereich geht aus der nachstehenden unmaßstäblichen Übersichtskarte (gestrichelt umrandeter Bereich) hervor.

     

    Gleichzeitig werden die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planungen berührt werden kann, gem. § 4 Abs. 1 BauGB von den Planungen unterrichtet und zur Äußerung aufgefordert.

     

     

    Lohra, den 18.07.2019

     

     

    gez. Georg Gaul, Bürgermeister

     

     Stettenloh Stettenloh

     
       

     

     

     

     

    FNP + Liste 

    B-Plan A3

    Begründung

    FNP-Änderung

    Festsetzungen

     

     

    Gemeinde Lohra - Ortsteil Rodenhausen

     

    Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 4a "An der Hemmerichseite"

     

    (Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13a BauGB)

     

     

    1.       Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses
    gem. § 2 (1) BauGB

     

    Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lohra hat in ihrer Sitzung am 16.05.2019 gem. § 2 (1) BauGB die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 4a „An der Hemmerichseite“ in der Ortsteil Rodenhausen beschlossen.

    Die Planänderung dient der Anpassung der Festsetzungskonzeption des Bebauungsplans Nr. 4 „An der Hemmerichseite“ (rechtskräftig seit 26.11.1980) an zwischenzeitlich abweichend erfolgte Entwicklungen und der Nachjustierung der städtebaulichen Zielausrichtung im Bereich der Straße „Am Hemmerich“.

    Die Bauleitplanung wird gem. § 13a BauGB als „Bebauungsplan der Innenentwicklung“ im sog. Beschleunigten Verfahren durchgeführt.

    Der Geltungsbereich des Plangebietes umfasst die Flurstücke Nr. 241, 245, 246, 247, 248, 249, 250, 254, 255, 256, 258, 259, 260, 261, 262, 263 und 264, Flur 4, in der Gemarkung Rodenhausen.

    Die räumliche Lage des Plangebietes sowie die Abgrenzung des Geltungsbereichs der Änderung gehen darüber hinaus  aus den nachstehenden Übersichtskarten hervor.

      

     

    2.      Bekanntmachung der Öffentlichkeitsbeteiligung

     

    gem. § 13 (2) Nr. 2 i.V.m. 3 (2) BauGB (beschleunigtes Verfahren)

     

    Der Entwurf des Bebauungsplans liegt mit Begründung vom

     

    Montag den 19.08.2019 bis einschließlich Freitag den 20.09.2019

     

    In der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Lohra, Heinrich-Naumann-Weg 2, 35102 Lohra, Bauverwaltung, zu jedermanns Einsicht während der allgemeinen Dienststunden im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung aus. Anregungen können während dieser Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

    Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die Entwurfsunterlagen werden darüber hinaus für den o.g. Zeitraum gem. § 4a (4) BauGB auf die Internetseite der Gemeinde Lohra eingestellt.

    Gem. § 3 (2), Satz 2 Halbsatz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

    Gem. § 13a (3) BauGB wird darauf hingewiesen, dass der Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung aufgestellt wird.

    Die räumliche Lage und der Entwurf der Bebauungsplanänderung gehen aus den nachstehenden Übersichtskarten hervor (gestrichelt umrandeter Bereich)

     

    Lohra, den 19.08.2019

     

    gez. Gaul, Bürgermeister

     

     

    Bekanntmachung 

    Begründung

    Plan-Änderung 

    Festsetzungen 

     



    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungskalender | Datenschutz & Impressum | Kontakt | E-Mail
    (C) 2019 Gemeindeverwaltung Lohra