Lohra heißt Sie herzlich willkommen

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Verwaltung & Service | Wirtschaft & Gewerbe | Gesellschaft & Soziales | Leben & Wohnen | Tourismus & Freizeit

Sie befinden sich hier: Gesellschaft & Soziales > Beratung & Hilfe > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Hilfe und Beratung in unterschiedlichen Bereichen
  • Notruftafeln
  • Ärzte, Apotheken, Hebammen


  • Hilfe und Beratung in unterschiedlichen Bereichen

    Schutzmann vor Ort

    POK Agel, Tel. 0174/3017327, Sprechstunde: donnerstags, 16.00-18.00 Uhr, Rathaus Lohra

     

    Außerhalb dieser Sprechzeit wird er während der allgemeinen Dienstzeiten unter der Telefonnummer 06421/406223 oder Mobilnummer: 0174/3017327 zu erreichen sein.

     

    POK Agel steht als dauerhafter Ansprechpartner für polizei- und ordnungsrechtliche Anliegen zur Verfügung. Er stellt als Schutzmann vor Ort eine Schnittstelle zwischen der örtlichen Ordnungsbehörde und der Polizeistation Marburg dar. 


     

    Familien- und Seniorenrat

    Der Seniorenrat Lohra hat seinen Wirkungskreis erweitert und wird ab sofort in Familien- und Seniorenrat umbenannt. Der Familien- und Seniorenrat will allen Bürgerinnen und Bürgern helfend zur Seite stehen. Dafür wurden u.a. ein Sorgentelefon, Handwerksdienste, Schreibdienste und Ansprechpartner eingerichtet.

    www.fsr-lohra.de

     


     

    Arbeitskreis für Menschenrechte und Menschenwürde

     

    KLEIDERSTUBE 

    Der Arbeitskreis für Menschenrechte und Menschenwürde hat eine Kleiderstube in Räumlichkeiten des Pfarrhofes der ev. Kirchengemeinde Lohra (am Lindenplatz) eingerichtet.

     

    Öffnungszeiten:

     

    montags, 14.00-16.00 Uhr 

    Christel Bobenau, Tel. 06462/1626

    Helma Becker, Tel. 06462/926994

     


      

    Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Kirchvers

     

    Bornweg 17, 35102 Lohra-Kirchvers

    Kontaktdaten:

    Friedrich-Naumann-Haus e.V.

    Jugendheim, Frau Renate Schädler

    Grünberger Straße 32, 35394 Gießen

    Tel. 0641/33074/75, fax: 0641/390703

    e-mail: fnh.giessen@t-online.de

     


     

    Pflegestützpunkt Marburg-Biedenkopf

    Der Pflegestützpunkt Marburg-Biedenkopf ist eine gemeinsame Einrichtung der Pflege- und Krankenkassen und des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Er bietet

    - trägerunabhängige und kostenlose Beratung zu Pflege- und Hilfsangeboten sowie deren Finanzierung

    - Unterstützung bei der Organisation aller notwendigen pflegerischen, medizinischen und sozialen Leistungen.

    Die Beratungen erfolgen direkt im Pflegestützpunkt oder bei Bedarf auch zu Hause, im Krankenhaus oder Pflegeheim nach Vereinbarung

     

    Sprechzeiten im Beratungszentrum
    Am Grün 16, 35037 Marburg

    Mittwoch und Freitag jeweils von 10.00 - 12.00 Uhr
    und Donnerstag von 14.00 - 17.00 Uhr sowie

    weitere Termine nach Vereinbarung an allen Tagen von Mittwoch bis Freitag.

     

    Telefonische Erreichbarkeit Montag bis Freitag, Tel. 06421/4057401 oder 4077402

     E-Mail: pflegestuetzpunkt@marburg-biedenkopf.de

     

    Flyer

     


     

    Telefonische Pflegeberatung der AWO-Nordhessen

    Seit dem 01.03.2010 bietet die AWO Nordhessen ihre telefonische Pflegeberatung in Nord- und Osthessen an. Unter der gebührenfreien Servicenummer 0800/60 70 110 werden Senioren und Angehörige von AWO-Pflegeexperten umfassend zum Thema Altenpflege beraten.

     


     

    Beratungsstelle der Bürgerinitiative Sozialpsychatrie e. V.

    Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle der Bürgerinitiative Sozialpsychiatrie e. V.,
    Biegenstraße 7, 35037 Marburg:
    Beratung, Betreuung, und Information bei seelischen Erkrankungen und Krisen für Betroffene und Angehörige.
    Telefonische Anmeldung unter: 06421/17699-0.

    Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen der Bürgerinitiative Sozialpsychiatrie e. V.,
    Biegenstraße 7, 35037 Marburg:
    Beratung und Information zu Selbsthilfe allgemein, Auskunft über Selbsthilfegruppen im Landkreis Marburg-Biedenkopf, Bereitstellung und Vermittlung von Gruppenräumen, Unterstützung bei der Gruppengründung, Beratung zu finanziellen Hilfen.
    Telefonische Anmeldung unter: 06421/17699-34 und 17699-36.
     

     

     


     

    „Plan To Go“

    Berufliche Bildungsberatung Region Marburger Land

    Arbeit und Bildung e.V. Marburg bietet für Weiterbildungsinteressierte in der Gemeinde Lohra individuelle Beratung an.
    Beraten lassen können sich:
    -          Arbeitnehmer/innen auf der Suche nach Weiterbildung und Berufswegeplanung
    -          Kleine und mittelständische Unternehmen bzgl. des betriebsbezogenen Weiterbildungsbedarfs für die Mitarbeitenden
    -          Weitere Einzelpersonen mit Weiterbildungsinteresse, z.B.  Selbständige, Arbeitssuchende, Arbeitslose, Studienabbrecher/innen, 450-Euro-Jobber/innen,  Wiedereinsteiger/innen, …
    Voraussetzung ist der Wohnsitz / Firmensitz in der Gemeinde Lohra.
    Weiterbildung eröffnet neue berufliche Perspektiven und erhöht besonders in Zeiten des Fachkräftemangels die Chancen eines beruflichen Aufstiegs, der Sicherung des Arbeitsplatzes oder der  Integration in den Arbeitsmarkt. Betriebe profitieren von gut qualifizierten und spezialisierten Mitarbeitenden im Sinne der Entwicklung des Unternehmens und der Wettbewerbsfähigkeit. Allerdings: das Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten ist in Bezug auf Inhalte, Lernformen und Qualität breit gefächert und eher unüberschaubar. Bildungsberatung unterstützt bei einer zielgerichteten Planung sowie der Auswahl einer auf die berufliche und persönliche Situation bzw. den betrieblichen Bedarf abgestimmten Weiterbildung und informiert über Finanzierungsmöglichkeiten.
    Plan To Go ist eine mobile Bildungsberatungsstelle in den Städten und Kommunen der „Region Marburger Land“ und hat sich zum Ziel gesetzt, Bildungsinteressierte in ländlichen Regionen zielgerichtet zu beraten: trägerneutral, individuell, persönlich, vertraulich.  Erfahrene Mitarbeiter_innen von Arbeit und Bildung e.V. Marburg kommen zu Ihnen  nach Lohra, beraten KMU`s direkt im Unternehmen und bieten für Einzelpersonen Sprechstunden im Rathaus an. 
    „Plan To Go“ wird aus Mitteln der EU und des Landes Hessen gefördert und ist daher kostenfrei.
     
    Beratungszeiten im Rathaus der Gemeinde Lohra sind nach vorheriger Voranmeldung an folgenden Terminen möglich:
    Vormittags:
    Nach Vereinbarung
    Nachmittags nach Vereinbarung jeweils zwischen 15.00 und 18.00 Uhr am
    Donnerstag, 31.08.2017
    Donnerstag, 28.9.2017
    Donnerstag, 26.10.2017
    Donnerstag, 30.11.2017
    Termine für 2018 werden rechtzeitig bekannt gegeben.
     
    Weitere Informationen finden Sie bei www.arbeit-und-bildung.de unter folgendem Link: http://www.arbeit-und-bildung.de/arbeitsfelder/erwachsene/2017-07-14-12-54-17
    Termine vereinbaren Sie bitte bei
    Frau Esra Mitter
    Dipl.-Päd. / systemischer Coach
    06421-9636-0
    mitter@arbeit-und-bildung.de

     

    Integrationsfachdienst (IFD) Marburg-Biedenkopf,

    Biegenstrasse 44, 35037 Marburg

     

     

    Berufsbegleitung

    Beratung und Begleitung bei Problemen und Konflikten im Arbeitsleben für Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Arbeitnehmer.

     

    Telefonische Sprechzeiten:
    Dienstag 12.00 Uhr - 13.00 Uhr und Donnerstag 15.30 Uhr - 17.00 Uhr

     

    06421/6851332
    Herr Hörwick
    06421/6851313 Herr Wolff
    06421/6851315 Frau Hering
    06421/6851314 Frau Knieß

      

     

    Fachdienst für Hörbehinderte und Gehörlose

    Beratung und Begleitung hörbehinderter und gehörloser Menschen bei Problemen und Konflikten im Arbeitsleben

    Tel. 06421/6851328 und Fax: 06421/6851322 Frau Trampe

     

    Information und Beratung erhalten Sie auch außerhalb unserer Sprechzeiten.

     


     

    Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung in Hessen

     

    Marburg

    Softwarecenter 5a

    Tel.: 06421/8041000

    Fax: 06421/163109

    E-Mail: kundenservice-in-marburg@drv-hessen.de

     

    Montag: 8.00-16.00 Uhr

    Dienstag und Mittwoch: 8.00-15.00 Uhr

    Donnerstag: 8.00-18.00 Uhr

    Freitag: 8.00-13.00 Uhr

     

    Gießen

    Leihgesterner Weg 35, Gießen

    Tel.: 0641/97789005

    Fax: 0641/9729190

    E-Mail: kundenservice-in-giessen@drv-hessen.de

     

    Montag und Donnerstag: 8.00-18.00 Uhr

    Dienstag und Mittwoch: 8.00-15.00 Uhr

    Freitag: 8.00-13.00 Uhr

     

     

    Rentenberatung des Versichertenältesten in der Gemeinde Lohra

    Otto Koch, Versichertenältester DRV Hessen /DRV Bund

    Schneebergstraße 38, 35075 Gladenbach-Erdhausen

    Tel. 06462/408518

    Fax: 06462/9143957

    E-Mail: o.koch46@freenet.de

     

    Beratungsangebot:

    Die Terminvergabe erfolgt durch die Gemeindeverwaltung Lohra, Tel. 06462/2007-0

     

    Bitte bringen Sie grundsätzlich Ihre Steuer-Identifikationsnummer mit!

      


     

    Informationen zum Elterngeld, Erziehungsgeld und zur Elternzeit unter www.familienatlas.de.

    Dort können auch Anträge auf Elterngeld und Erziehungsgeld sowie Broschüren über beide Rechtsgebiete gedownloaded werden.

     


     

     

    Neues Online-Informationsportal für Familien geht ans Netz

    www.familienwegweiser.org 

     

    Der Familienwegweiser soll die viefältigen Angebote im Landkreis Marburg-Biedenkopf zur Unterstützung von Familien übersichtlich darstellen.

     


     

    Familienkarte Hessen

    Die Hessische Landesregierung hat die Familienkarte Hessen eingeführt. Die Familienkarte Hessen ist eine Karte im Scheckkartenformat, mit der hessische Familien eine Reihe attraktiver Vorteile und Unterstützungsleistungen in unterschiedlichen Bereichen erhalten. Sie umfasst einen Unfallversicherungsschutz, Serviceleistungen für Familien, einen Elternratgeber sowie zahlreiche und vielfältige Vergünstigungen bei den Partnerunternehmen. Die Familiekarte Hessen wird auf Antrag kostenlos an alle Familien mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren herausgegeben, die ihren Hauptwohnsitz in Hessen haben. Die Karte ist einkommensunabhängig.

    Mit der Familienkarte Hessen möchte die Hessische Landesregierung gemeinsam mit ihren Partnern aus Freizeit, Kultur und Wirtschaft ihre Anerkennung und Wertschätzung für Familien zum Ausdruck bringen. Die Familienkarte ist ein wichtiger Baustein des Familienlandes Hessen, mit deren Hilfe ein weithin sichtbares Signal gesetzt werden soll, dass Familien in Hessen willkommen sind.

    Weitere Informationen können sie gerne der Homepage www.familienkarte.hessen.de entnehmen.

     


     

    Infotool Familie

     

    Das Bundesfamilienministerium hat kürzlich das „Infotool Familie“ online gestellt. Mithilfe des interaktiven, digitalen Informationstools können (werdende) Eltern und Familien mit nur wenigen Angaben herausfinden, welche Leistungen und Unterstützungsangebote für sie in Frage kommen.

    Zum Infotool Familienleistungen gelangen Sie mit folgendem Link: www.infotool-familie.de.

     

    Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie
    c/o Roland Berger GmbH | Bertolt-Brecht-Platz 3 | 10117 Berlin
    Tel.: 030 39927-3433 | Fax: 030 8968-3303
    E-Mail: info@lokale-buendnisse-fuer-familie.de
    www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de

     

     


     

    Null bis Sechs - Präventive Beratung für Eltern und Kitas

    -Region: Ebsdorfergrund - Lohra - Weimar - Fronhausen

     

    Wir bieten Ihnen Unterstützung für die Zeit vom Baby - bis ins Vorschulalter - sowohl bei großen Sorgen in Bezug auf die Entwicklung des Kindes, aber auch bei "ganz normalen", manchmal jedoch äußerst belastenden Alltags- und Erziehungsproblemen, die es in vielen Familien gibt. 

    Alles, was miteinander besprochen wird, unterliegt der Schweigepflicht.

     

    Wir beraten Sie:

    - kostenfrei

    - zeit- und wohnortnah

    - telefonisch oder persönlich

    - auch anonym.

     

    Aktuelle Ansprechpartnerin:

    Frau Cornelia Hofmann, Dipl.-Pädagogin, Tel. 06426/930649 oder 0170/9161574

     

    Vereinbaren Sie mit uns einen persönlichen Gesprächstermin:

    - vor Ort in der Kita Ihres Kindes

    - in unseren Regionalbüros in Cölbe, Altenvers, Gladenbach, Kirchhain oder Dautphetal

    - bei Bedarf auch bei Ihnen zu Hause

     

    Träger:

    Kinderzentrum Weißer Stein, Marburg, und Projekt: Frühe Förderung für Kinder - Integration und Prävention verbinden des Landkreises Marburg-Biedenkopf, der Städte und Gemeinden

     

    Offene Sprechstunde:

    jeden Freitag, 8.30 - 9.30 Uhr, in der Kindertagesstätte Altenvers - keine Anmeldung erforderlich!

     


     

    DRK Kleiderladen

    Kleiderladen in der Marburger Oberstadt, Neustadt 4. Gegen ein geringes Entgelt werden Kleidungsstücke, Bettwäsche, Handtücher und Schuhe abgegeben.

    Der Laden ist von Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr und am Samstag von 10.00 bis 14.00 Uhr geöffnet.

     


     

    Hospizdienst Immanuel

    Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

    Teichstraße 5

    35075 Gladenbach

    Koordinatorin: Doris Pitzer und Susanne Schneider

    Bürozeiten: dienstags und donnerstags 9.00 bis 13.00 Uhr und nach Absprache. Hausbesuche sind jederzeit möglich. Im Notfall sind wir jederzeit erreichbar.

    Internet: www.hospizdienst-immanuel.de

    E-Mail: info@hospizdienst-immanuel.de

     


     

    Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung e. V. (S.u.B.)

    Beratungszentrum BiP

    - Am Grün 16 -

    35037 Marburg

    Tel.: 06421 166465-0

    Fax: 06421 166465-20

    Internet: www.sub-mr.de

    E-Mail: info@sub-mr.de

    Sprechzeiten Mo - Fr 9:00 - 12:00 Uhr, Do 16:00 - 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

    Sprechstunde im Bürgerhaus Lohra (Gruppenraum): jeden 2. Montag im Monat, 15.00 - 17.00 Uhr

    Sprechstunde in der Gemeindeverwaltung Lohra: jeden 3. Dienstag im Monat, 14.00-15.30 Uhr

    Keine Anmeldung oder Terminvereinbarung erforderlich!

     

    Beratung zu:

     

    Rechtliche Vorsorge - Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung

    Rechtliche Vertretung und Betreuung

    Trägerübergreifendes Persönliches Budget

     

     


     

    Arbeitskreis Suchtprävention

    www.alkohol-prävention.de

     

    Der Arbeitskreis Suchtprävention hat ein Gesamtkonzept zur Alkoholprävention für den Landkreis Marburg-Biedenkopf erarbeitet. Dabei hat der Arbeitskreis verschiedene Altersstufen und Settings überregionaler und regionaler Konzepte und Maßnahmen auf nachgewiesene Wirksamkeit und Anwendbarkeit in der Fläche geprüft und bewertet. Im zweiten Schritt wurden Kurzprofile und Ansprechpartner der in unserem Landkreis bereits umgesetzten Maßnahmen in Kurzform zusammengestellt. Eine Maßnahmenübersicht kann unter der oben genannten Internetseite abgerufen werden.

     


     

     

    Hessisches Amt für Versorgung und Soziales Gießen

    Sprechtage in Marburg, Frauenbergstraße 35, Erdgeschoss, Raum 23

    Sprechzeiten: 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

    Schwerbehindertenausweise können nicht mehr verlängert oder geändert werden, sondern müssen in entsprechenden Fällen als Plastikkarte im Scheckkartenformat neu ausgestellt werden. Hierzu ist immer ein aktuelles farbiges Passbild erforderlich. Eine Ausweisausstellung an dem Sprechtag ist nicht möglich.

     


      

    Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz in Lohra

     

    An jedem Montagnachmittag treffen sich Menschen mit Demenz um gemeinsam Kaffee zu trinken, zu singen, zu erzählen, zu spielen und sich zu bewegen. Sie werden begleitet von geschulten Freiwilligen aus der Gruppe "Wohnen im Alter". 

    Ort: Evangelisch-methodistische Kirche, Hollersgraben 7 in Lohra

    Einzelbetreuung zu Hause ist auch möglich

    Infos und Anmeldung:

    Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V., Am Grün 16, 35037 Marburg, e-mail: info@alzhiemer-mr.de

    Kontakt in Lohra: Frau Marga Kuhl, Tel. 06426/7994

     

     



    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungskalender | Impressum | Datenschutz | Kontakt | E-Mail
    (C) 2017 Gemeinde Lohra